Zurück zur Übersicht

Welt-Autismus-Tag 2022 - Wie Therapiedecken bei Autismus helfen können

Bereits seit 2008 findet jedes Jahr am 2. April der Weltautismustag statt. Der Tag wurde ins Leben gerufen, um ein Bewusstsein für die Entwicklungsstörung zu schaffen und unsere Mitmenschen für Personen mit Autismus zu sensibilisieren. 

Was ist Autismus?

Autismus oder Autismus-Spektrum-Störung (ASD) bezeichnet ein breites Spektrum von Erkrankungen, die durch Probleme mit sozialen Fähigkeiten, sich wiederholenden Verhaltensweisen, Sprache und nonverbaler Kommunikation gekennzeichnet sind. Heute ist bekannt, dass Autismus sich durch viele Subtypen kennzeichnet, die meist durch eine Kombination von genetischen und umweltbedingten Faktoren beeinflusst werden. Da es sich bei Autismus um eine Spektrumsstörung handelt, hat jeder Mensch mit Autismus eine Reihe von Stärken und Herausforderungen. Die Art und Weise, wie Menschen mit Autismus lernen, denken und Probleme lösen, kann von hochqualifiziert bis hin zu stark beeinträchtigt reichen. Einige Menschen mit ASD benötigen in ihrem täglichen Leben erhebliche Unterstützung, während andere weniger Unterstützung benötigen und in einigen Fällen völlig unabhängig leben können.

Schlafstörungen bei Autismus

Schlafprobleme, die sich durch häufiges Aufwachen in der Nacht oder durch hin- und herwälzen bemerkbar machen, sind häufig ein Teil der Entwicklungsstörung Autismus. Die Schlafstörungen können dabei bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen auftreten. Der anhaltende Schlafmangel und die unzureichende Schlafqualität macht sich stark im Alltag der Menschen bemerkbar, da sich Schlafmangel negativ auf die Wahrnehmung, die Konzentration und die Stimmung auswirken kann. 

Melatonin kann Schlaf unterstützen 

Schlafstörungen sind mit die häufigsten Begleiterscheinungen von Autismus. Sie können unterschiedlich schwer ausgeprägt sein und von Person zu Person variieren, sie haben jedoch stets immer Auswirkungen auf die geistige und psychosoziale Entwicklung. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit Autismus häufiger als andere einen reduzierten Melatoninspiegel aufweisen. Melatonin ist ein körpereigenes Hormon. Es wirkt schlaffördernd, entschleunigt die Körperfunktionen und stimmt auf die Nachtruhe ein. Melatonin trägt wesentlich dazu bei, den Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen zu kontrollieren. Liegt ein Mangel von Melatonin vor, wirkt sich dieser negativ auf den Schlaf, sowie die Gesundheit und das Gemüt aus.

Wie Gewichtsdecken bei Autismus helfen können

Es gibt einige gute Gründe dafür, dass eine Gewichtsdecke den Schlaf von Kindern und Erwachsenen mit Autismus verbessern können. Der erste Grund ist, dass Gewichtsdecken aufgrund ihrer Schwere einen Tiefdruck erzeugen, der Serotonin im Körper freisetzt. Serotonin ist ein wichtiger chemischer Stoff, wenn es darum geht, sich ruhig zu fühlen und eine stabile Stimmung zu haben. Kinder mit Autismus haben oft, neben einem Mangel an Melatonin, einen niedrigen Serotoninspiegel. Die Freisetzung von Serotonin trägt nicht nur dazu bei, dass sich ein Kind ruhiger fühlt, sondern Serotonin wird auch für die Bildung von Melatonin im Körper benötigt. Ein weiterer Grund, warum eine Gewichtsdecke den Schlaf verbessern kann, ist, dass sie das Nervensystem beruhigen und nachweislich Ängste reduzieren. Oft ist Angst einer der Faktoren, der gerade Kinder mit Autismus am Einschlafen hindern. Das Gewicht der Therapiedecken kann darüber hinaus einen großen sensorischen Input darstellen. Für viele Kinder mit ASD kann es für die Entwicklung des Körperbewusstseins wichtig sein, ein Gefühl dafür zu haben, wo ihr Körper endet. Die Gewichtsdecken helfen den Kindern ihren Körper wahrzunehmen und sich selbst zu spüren.

Nici vom Blog Unbemerkt.eu wurde 2017 mit dem Asperger Syndrom diagnostiziert. Auf ihrem Blog beschreibt sie ihren Alltag mit der Diagnose und berichtet darüberhinaus über Ihre positiven Erfahrungen mit ihrer Therapiedecke:

"Schon alleine, weil ich mich in solchen Situationen unter meiner Gewichtsdecke verstecken kann, liebe ich sie. Man fühlt sich einfach geborgen und sicher. Aber das ist natürlich nicht der einzige Grund, weshalb ich die Decke liebe. Mir hilft meine Decke am allermeisten, wenn ich Shutdowns habe. Dann fühle ich mich nämlich immer so, als ob ich auseinanderfallen würde. Wenn ich dann unter meiner Gewichtsdecke liege, fühlt sich das wie eine große Umarmung an. Ich benütze meine Decke auch wirklich gerne, wenn ich erschöpft, traurig, gestresst oder überfordert bin."

Wenn Sie sich spezifischer zu dem Thema Autismus informieren möchten, Fragen zu den Symptomen und Ursachen von Autismus haben, können Sie beim Bundesverband Autismus Deutschland weitere Informationen, Hilfe und Unterstützung für Betroffene und Angehörige finden.

Jetzt 28 Tage Probeschlafen!

Lassen Sie Ihr Kind jetzt eine Therapiedecke für 28 Tage testen.

  • Kostenloser Versand
  • Gratis Umtausch
  • 28 Tage Probeschlafen
  • 100% Geld-Zurück-Garantie
Zu den Therapiedecken

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft