Wie wird die Therapiedecke richtig verwendet?

Um die Wirkung der Gewichtsdecke voll auszunutzen, empfehlen wir folgende Schritte

Schritt 1: 15 Minuten am Tag


Erst einmal sollten Sie Ihren Körper an das Gewicht gewöhnen. Nutzen Sie die Decke tagsüber für etwa 15 Minuten und schauen Sie, wie Ihr Körper auf den Druck reagiert. Fühlt es sich angenehm an?

Schritt 2: 1 Stunde am Tag


Steigern Sie langsam die Anwendungszeiten und beobachten Sie dabei, ob Sie sich unter der Decke wohl fühlen. Ggf. stellen Sie hier fest, ob das Gewicht zu hoch oder niedrig gewählt ist. Falls ja, kontaktieren Sie den Kundenservice für einen Umtausch.

Schritt 3: Komplette Nacht


Der Körper hat sich auf das Gewicht eingestellt und Sie können keine Beschwerden feststellen. Nun können Sie die Decke die gesamte Nacht verwenden und mit der Wirkung des Gewichts Ihren Schlaf verbessern.

Schritt 4: Was tun bei Gewöhnung?


Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Auch bei einer Gewichtsdecke ist eine Gewöhnung nicht unüblich. Eine Gewichtssteigerung ist nicht notwendig, denn Sie können die Therapiedecke einfach für einige Nächte aus Ihrem Schlafzimmer verbannen. Danach sollte wieder ein spürbarer Effekt eintreten.

Welches Gewichtsdecken Gewicht benötige ich?

Wir empfehlen eine Gewichtsdecke mit 10 % des Körpergewichts zu wählen. Aber auch hier gilt: Ihr Gefühl entscheidet. Unsere Wahrnehmungen sind sehr subjektiv und so gibt es auch bei einer Gewichtsdecke keine starren Regeln. Orientieren Sie sich an der 10 %-Empfehlung, aber hören Sie vor allem auf Ihre eigene Empfindung. Fühlt sich die Decke zu leicht an, spricht absolut nichts dagegen das Deckengewicht um +2 kg zu erhöhen, auch wenn es außerhalb der Empfehlung ist.

Gewichtsdecken wirken am besten, wenn Sie einen angenehmen, leichten Druck wahrnehmen. Sie sollten sich nicht erdrückt oder eingeengt fühlen. Erst dann kann sich die Wirkung entfalten und Ihnen einen erholsamen Schlaf bringen.

Lassen Sie sich beim Testen Zeit – immerhin können Sie 28 Tage Probeschlafen!
Hinweis: Unsere Anweisungen sind nur Empfehlungen, die nicht auf jede Person zutreffen müssen. Manche Menschen brauchen eine längere Eingewöhnung als andere, die direkt mit der Decke nachts schlafen können. Außerdem können Gewichtsdecken bei jedem Menschen unterschiedlich wirken bzw. kann das benötigte Gewicht variieren. Auch Vorerkrankungen und Störungen sollten bei der Gewichtswahl berücksichtigt werden.