HEUTE: 🎉 GRATIS VERSAND + 15% RABATT MIT RABATTCODE: TD15

TherapieDecken Blog RSS



Die Therapiedecke für Senioren - für gesunden Schlaf ohne Schlaftabletten

Es ist ein Mythos, dass Senioren nicht viel Schlaf benötigen. Schlaf hilft, den Körper zu regenerieren, stärkt das Immunsystem und beeinflusst unser allgemeines Wohlbefinden. Senioren sollten daher ausreichend schlafen, um sich am Morgen erfrischt und bereit für die Herausforderungen des bevorstehenden Tages zu fühlen. Aber gibt es eine Möglichkeit für Senioren, einen noch gesünderen und längeren Schlaf zu genießen? Und warum ist die Therapiedecke für ältere Erwachsene ein guter Weg, genau das zu erreichen? Warum haben Senioren Probleme mit dem Schlafen? Es gibt verschiedene Gründe von Schlaflosigkeit. Sie beinhalten chronische Schmerzen, Magenprobleme, Inkontinenz oder Probleme, die das Nervensystem betreffen. Vor allem letztere sind ein häufiger Verursacher von Schlafproblemen. Man sollte sich bewusst sein, dass das Nervensystem bei Senioren bereits stark...

Weiterlesen



Autismus: Sinneswahrnehmung und sensorische Integration

Autistische Kinder nehmen die Welt anders wahr. Sinneseindrücke, wie Sehen, Hören und Fühlen werden von ihnen anders verarbeitet. Durch die Intensität der Eindrücke, die auf sie einwirken, können manche Kinder verhaltensauffällig werden und stoßen dadurch oft auf Unverständnis in ihrem Umfeld. Was kann man tun, um autistischen Kindern das Leben in einer reizüberfluteten Welt angenehmer zu machen?  Die Sinneswahrnehmung von autistischen Kindern Unsere Sinneswahrnehmung begleitet uns jeden Tag. Wir sehen, hören, schmecken und tasten. Außerdem haben wir einen Sinn für das Gleichgewicht und die Propriorezeption (die Eigenwahrnehmung). Die Verarbeitung der Informationen verläuft reibungslos und macht uns keine Schwierigkeiten. Kinder im Autismus-Spektrum haben die gleichen Werkzeuge, mit denen das Gehirn wichtige Informationen über sein Umfeld sammelt und verarbeitet. Der Unterschied zu...

Weiterlesen



Wie wirkt eine Gewichtsdecke?

Gewichtsdecken, auch sensorische Decken genannt, werden erfolgreich bei Schlafproblemen eingesetzt und helfen auch bei Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen. Sie werden oft begleitend zur Therapie von Entwicklungsstörungen  (u. a. ADHS, Autismus, Asperger-Syndrom, Down-Syndrom, Tourette-Syndrom usw.) bei Kindern und Erwachsenen gebraucht. Die positive Wirkung der Gewichtsdecken konnte außerdem bei sensorischen Integrationsstörungen nachgewiesen werden. Gewichtsdecke als Schlüssel zur Körperwahrnehmung Wie der Name bereits verrät, ist eine Gewichtsdecke keine gewöhnliche Bettdecke. Sie wiegt. Dieses Gewicht richtet sich nach dem Körpergewicht und Körpergröße des Kunden. Es ist wichtig, dass das Gewicht richtig gewählt wird (10% des Körpergewichts). Der Tiefendruck, der von dem Gewicht ausgeübt wird, hat eine entspannende Wirkung auf die Gelenke, Muskeln und Sehnen. Man kommt innerlich und körperlich zur Ruhe. Die Körperwahrnehmung normalisiert sich....

Weiterlesen



Für wen ist eine Gewichtsdecke geeignet?

„Gewichtsdecke“ ist ein anderes Wort für sensorische Decke. Die erste Bezeichnung bezieht sich auf das Gewicht, die zweite auf die Sinne. Beide sind richtig, denn die Bettdecke übt mit ihrem Gewicht einen gleichmäßigen Tiefendruck aus, der auf die Rezeptoren (Sinne) wirkt, die für die Körperwahrnehmung verantwortlich sind. Der Wunsch einen Druck auf dem Körper zu spüren, kommt besonders bei Kindern und Erwachsenen vor, die unter Überempfindlichkeit, Überreizung, Bewegungsdrang oder Störungen taktiler Wahrnehmung leiden. Zu dieser Gruppe gehören u.a. Autisten, Personen mit ADHS, Menschen mit Down-, Asperger- oder Tourette-Syndrom. Tiefer Druck hat auch einen positiven Einfluss auf Menschen, die von Angst- und Zwangsstörungen betroffen sind. Die Gewichtsdecken werden auch bei Behandlung von Depressionen eingesetzt. Gewichtsdecke – Erholung in der Nacht, Entspannung...

Weiterlesen