PERFEKT ZUM EINKUSCHELN ❄️ DIE GRAVITY DECKE INKL. KUSCHELBEZUG | JETZT 28 TAGE PROBESCHLAFEN!

Schlafprobleme bei Kindern – Was hilft?


 

Wer denkt, dass nur Erwachsene mit Schlafproblemen zu kämpfen haben, irrt sich. Eine repräsentative Studie zeigt, dass 19,5 % der Kinder bis 18 Jahre Schlafprobleme haben.

Auch Kinder sind betroffen und leiden an Schlafproblemen, vor allem beim Einschlafen oder Durchschlafen. Die Folgen sind Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten und Gereiztheit. Dies überträgt sich oftmals auf die Eltern, die gerade bei Säuglingen und jungen Kindern für Entspannung und Ruhe sorgen müssen – dabei sind sie selbst von extremer Müdigkeit und Erschöpfung geplagt. Ein Teufelskreis, der allerdings durchbrochen werden kann.

Eine ruhige Umgebung schaffen

Anders als Erwachsene können Kinder oft nicht selbst eine passende Umgebung zum Schlafen schaffen. Daher ist es die Verantwortung der Eltern, bereits einige Zeit vor dem Zubettgehen möglichst elektronische Geräte und ankurbelnde Aktivitäten zu vermeiden. Das Kind sollte tagsüber beim Sport oder Spielen genug Energie verbraucht haben, damit es vor dem Schlafen erschöpft aber ausgelastet und zufrieden schlafen gehen kann. Zu viel Ablenkung aktiviert die Reize des Kindes zu stark und es kann nicht entspannen. Schon hier kann z.B. beim Buch vorlesen eine Gewichtsdecke verwendet werden. Sie hilft dabei, herunterzufahren, ruhiger zu werden und den eigenen Körper, der so viel an dem Tag geleistet hat, verstärkt wahrzunehmen.

Ein Kind erlebt tagsüber viele aufregende und neue Dinge, die es zu verarbeiten gilt. Damit es ruhig schlafen gehen kann, sollte es die Zeit bekommen, um alle Erlebnisse zu teilen und loszuwerden. Ansonsten wird es im Bett das Gefühl verspüren, etwas noch nicht erzählt zu haben. So erhält Ihr Kind die Aufmerksamkeit und fühlt sich ernstgenommen. Dies fördert nicht nur besseres Einschlafen, sondern auch die Beziehung zu Ihrem Kind.

Schlafrituale einführen

Nicht jeder Tag ist gleich und nicht immer können Abläufe eingehalten werden. Dennoch gibt es jedem Kind Sicherheit, wenn es weiß, was wann passiert. Dazu gehören natürlich auch weniger spaßige Dinge, wie Zähneputzen, Schlafanzug anziehen oder zuletzt ins Bett zu gehen. Eltern sollten hier dafür sorgen, dass der Fokus darauf gelegt wird, was das Kind besonders mag und worauf es sich freuen kann.

Kleine Schlafrituale können dem Kind Signale vermitteln, dass es zwar schlafen gehen muss, dies aber auch bedeutet, dass es nun im Lieblingsbuch blättern oder eine spannende Geschichte anhören darf. Binden Sie dabei Ihr Kind ein und kommunizieren Sie offen, welche Rituale es gerne einführen würde. Diese dürfen mit der Zeit auch ausgebaut oder abgeändert werden.

Hilfsmittel richtig einsetzen

Ein natürliches Hilfsmittel, um Kindern beim Ein- oder Durchschlafen zu helfen, ist eine Gewichtsdecke. Das Gewicht der Decke und der damit ausgelöste Tiefendruck sorgt für Entspannung des Körpers. Ein Kind an eine Gewichtsdecke zu gewöhnen ist nicht die leichteste Aufgabe. Daher sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass das Kind einbezogen wird. Lassen Sie Ihr Kind entscheiden, welches Muster es haben möchte. Niemand mag es, wenn über den Kopf hinweg entschieden wird. Ein ansprechendes Muster sorgt schon vor dem Ausprobieren dafür, dass das Kind die Decke mit etwas Positivem verbindet.

Sobald die Therapiedecke angekommen ist, darf natürlich ausprobiert werden. Dies bietet sich vor allem bei den abendlichen Ritualen an. Sie sollten Ihr Kind nicht mit der Decke überfordern und es gleich die gesamte Nacht benutzen lassen. Beginnen Sie mit kurzen Verwendungszeiten und steigern Sie sie, ohne Zwang und Druck, langsam. Spüren Sie, dass Ihr Kind ruhiger wird und sich gerne an die Decke kuschelt? Kann es die Decke eigenständig entfernen? Dann kann die Decke die Nacht über benutzt werden. 

Sind Sie unsicher, ob Ihr Kind schon eine Therapiedecke verwenden darf oder welche Größe und Gewicht zu wählen ist, können Sie sich gerne an unseren Kundenservice (kundenservice@therapiedecken.de) wenden.

Bei Hinweisen auf langfristige und schwerwiegende Schlafprobleme sollten Sie immer Rücksprache mit einem Arzt halten.

Alle Kinder Therapiedecken mit vielen verschiedenen Mustern finden Sie hier: https://therapiedecken.de/collections/kinder

 

Quelle der Studie: Schlarb A, Gulewitsch MD, Weltzer V, Ellert U, Enck P. Sleep Duration and Sleep Problems in a Representative Sample of German Children and Adolescents. Health. 2015;07(11):1397-1408. 

TherapieDecken anzeigen


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen