Metallbetten, Federkerne & Co - Darum ist Metall im Schlafzimmer unbedenklich


Schon seit einiger Zeit kursiert das Gerücht, dass Metall im Schlafzimmer für die Gesundheit schädlich sei. Angestoßen wurde diese Diskussion vor allem von Baubiologen und Bettenverkäufern, die der Meinung sind, dass Metall elektromagnetische Felder verändere und der Mensch davon gesundheitliche Folgen tragen könne. Zu den Gefahren zählen unter anderem Metallbettgestelle, Federkernmatratzen und sogar Schrauben. 

Bei unserem neuesten Therapiedecken Modell, der Balance Gewichtsdecke, ergibt sich das Gewicht durch kleine Edelstahlkügelchen im Inneren der Decke. Es ist daher an der Zeit, sich mit diesem Thema offen auseinanderzusetzen und aufzuklären.

Keine wissenschaftlichen Belege vorhanden

Auch wenn manche Menschen von den Gefahren überzeugt sind, gibt es tatsächlich keine einzige Studie, die diese Annahme belegt. Die Informationen beruhen daher auf reinen Spekulationen. Größtenteils werben Holzmöbelhersteller mit den Nachteilen von Metall und natürlich den Vorteilen von Holz - dem auch nichts entgegenzusetzen ist. Dennoch ist es fraglich, ob Metall als grundlegend schlecht eingestuft und als Ursache für Schlaf- und Gesundheitsprobleme herangezogen werden sollte. 

Es gibt zahlreiche Faktoren, die zur Gesundheit und Schlafqualität beitragen können, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Zumindest wissenschaftlich macht es hier keinen Unterschied, ob Metall aus dem Schlafzimmer verbannt wird oder nicht. 

Wo sind Metalle in Ordnung und wo nicht?

Auch wenn wir uns für ein metallfreies Schlafzimmer entscheiden und ein Holzbett und eine Naturmatratze kaufen - was geschieht mit den elektronischen Geräten, wie Handys, Ladekabeln, Türklinken oder Spiegel? Auch außerhalb des Schlafzimmers zählen metallische Gegenständen zu unserem Alltag, so bereiten wir Essen im Edelstahl-Topf zu und essen es mit Edelstahl-Besteck.

Absolut sollten wir regelmäßig Kopf und Geist eine Pause von dem sogenannten “Elektrosmog” geben, dennoch sind Geräte und Metalle an sich nicht mehr wegzudenken. Dass eine metallfreie “Zone” beim Schlafen bei einem 16-stündigen metallhaltigen Tag ausschlaggebend und vor allem umsetzbar ist, ist daher fraglich. 

Warum ist die Balance Decke mit Edelstahlperlen gefüllt?

Bei der Entwicklung unseres dritten Gewichtsdecken-Modells haben wir auf Innovation gesetzt und einige Schwachstellen aufgegriffen und verbessert. Der Fokus lag auf einer Therapiedecke, die punktuell Druck ausübt, möglichst wenig verrutscht und nächtlichen Bewegungen standhält. Die Umsetzung gelang durch ein patentiertes Design, bei dem das Gewicht im Inneren der Decke fixiert wird.

Zur Fixierung sind Glasperlen zu klein und haben eine zu geringe Dichte, um das notwendige Gewicht aufzubringen. Daher haben wir uns für rostfreie Edelstahlperlen entschieden, die groß genug zum Kleben sind und eine ideale Dichte haben, um das Gewicht der Decke zu erreichen. Edelstahl ist sehr beständig, rostfrei, gesundheitlich vollkommen unbedenklich und geruchsneutral. Der verwendete Klebstoff ist auf Wasserbasis, nicht toxisch und daher unbedenklich. 

Unser Fazit

Wir als Hersteller der Therapiedecken nehmen Gesundheitsaspekte sehr ernst. So war auch die Entwicklung des Balance Modells mit einer intensiven Recherche und zahlreichen Tests verbunden. Wir sind von dem Ergebnis überzeugt und glauben daran, dass unsere Balance Gewichtsdecke mit Edelstahl für das richtige Gleichgewicht und einen besseren Schlaf sorgt. 

Jetzt 28 Tage Probeschlafen!

Die bis zu 12 kg schweren Gewichtsdecken helfen Erwachsenen oder Kindern bei Schlafproblemen, Stress, Angstattacken, Autismus, ADHS und mehr! Testen Sie oder Ihr Kind eine Therapiedecke für 28 Tage.

  • Kostenloser Versand
  • Gratis Umtausch
  • 28 Tage Probeschlafen
  • 100% Geld-Zurück-Garantie

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen