Zurück zur Übersicht

Was ist die beste Schlafposition?

Wenn Sie abends ins Bett gehen, denken Sie wahrscheinlich eher über Ihren morgigen Tag, Aufgaben bei der Arbeit oder an Ihre Einkaufsliste, jedoch nicht daran, welche Schlafposition für Sie die Beste ist. Liegt Ihnen Ihre Schlafqualität und Ihre Gesundheit am Herzen? Dann sollten Sie vielleicht Ihre nächtliche Haltung überdenken. Schlafexperten zufolge wirkt sich die Art und Weise, wie wir nachts schlafen, auf den gesamten Körper aus - von der Wirbelsäule bis zu unserem Darm und sogar auf das Gehirn. 

Heute berichten wir Ihnen über die drei häufigsten Schlafpositionen - Seiten-, Rücken- und Bauchlage - und geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie in jeder Position besser schlafen können.

Seitenschläfer Position

Schlafen Sie auf der Seite? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Laut einer Schätzung machen Seitenschläfer fast 75 Prozent aller Schläfer aus. In den meisten Fällen ist das Schlafen auf der Seite - und insbesondere auf der linken Seite - eine gesunde Art zu dösen, da es nicht zu viel Druck auf Ihre Organe ausübt.

Schnarchen Sie oder leiden Sie unter einer Schlafapnoe, kann das Schlafen auf der Seite die beste Schlafposition für Sie sein. Es reduziert den Druck auf Ihre Atemwege, so dass Sie frei (und ruhig!) atmen können.

Zusätzlich wird die Verdauung gefördert, aber nur, wenn Sie auf der linken Seite schlafen. Der Grund? Weil Sie auf der linken Seite liegen, können Nahrungsreste leichter vom Dünndarm in den Dickdarm transportiert werden.

Unser Tipp für Seitenschläfer: Sie wachen häufig auf und Ihr Körper ist steif und schmerzhaft? Versuchen Sie doch einfach während des Schlafens ein Kissen zwischen Ihre Knie zu legen. Dies hilft, Ihre Wirbelsäule, Hüfte und Becken in einer Linie zu halten.

Schlafen auf dem Rücken

Sollten Sie zu den 10 Prozent der Menschen gehören, die auf dem Rücken schlafen (auch Rückenlage genannt), haben Sie vielleicht den Schlaf-Jackpot geknackt. Je nachdem, welche Studie Sie zu Rate ziehen, wird diese Position als die gesündeste Schlafposition angesehen, weil sie am vorteilhaftesten für die Gesundheit der Wirbelsäule ist.

Das Schlafen in Rückenlage hält Ihren Nacken und Ihre Wirbelsäule in einer geraden Linie. Laut einer Studie aus den USA sind sowohl Rücken- als auch Seitenschlaf im Vergleich zum Bauchschlaf mit weniger Wirbelsäulenproblemen verbunden. Beim Schlafen auf dem Rücken, bleiben Ihr Nacken und Ihre Wirbelsäule in einer neutralen Position, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass Sie mit einem steifen und schmerzenden Gefühl aufwachen. Ein weiterer gesunder Vorteil ist, dass der Druck auf die inneren Organe geringer ist.

Unser Tipp für Rückenschläfer: Bei der Suche nach einer neuen Matratze, entscheiden Sie sich für eine Matratze, die an Ihr Körpergewicht angepasst ist. Zu weiche Matratzen sinken eher ein und können Ihre Wirbelsäule und Ihren Nacken aus dem Lot bringen. Unsere Matratzen von Therapiewelt.de passen sich perfekt an Ihren Rücken an und beugen entstehende Rückenschmerzen vor.

Schlafen auf dem Bauch

Das Schlafen auf dem Bauch (auch Bauchlage genannt) ist die zweithäufigste Schlafposition. 16 Prozent der Bevölkerung bevorzugen diese Position für den nächtlichen Schlaf. Leider empfehlen Schlafexperten diese Schlafposition für die meisten Menschen nicht, da sie zu einer Reihe von Nacken- und Rückenproblemen führen kann.

Einer der Vorteile des Bauchschlafens ist, dass es das Schnarchen und andere Schlafapnoe-Symptome verbessern kann. Schlafapnoe wird oft in der Bauchlage verbessert, weil die Zunge weniger wahrscheinlich die Atemwege blockiert.

Leider führt die Bauchlage sehr häufig zu Rücken- und Nackenproblemen. Während Sie auf dem Bauch schlafen, ist es praktisch unmöglich, Ihre Wirbelsäule in einer neutralen Position zu halten. Mit der Zeit kann sich die Belastung der Wirbelsäule negativ auf andere Strukturen in Ihrem Körper auswirken.

Unsere Tipps für Bauchschläfer: Bei einem steifen Nacken am Morgen, versuchen Sie mit einer Akupunktur Matte Ihre Schmerzen zu lindern. Außerdem kann eine Matratze, die sich an Ihr Körpergewicht anpasst, Verbesserung bringen. 

Was ist die beste Schlafposition für Sie?

Was ist also die beste Schlafposition für Ihre Gesundheit und Schlafqualität? Die Antwort hängt von Faktoren wie Ihrem Alter und Ihrer medizinischen Vorgeschichte ab. Letztendlich ist die beste Schlafposition diejenige, in der Sie sich am wohlsten fühlen. Bei bestehende Erkrankungen oder gesundheitlichen Problemen, kann es nicht schaden, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen, welche Schlafposition für Sie die Richtige ist.

Vergessen Sie nicht, dass es auch viele Möglichkeiten gibt, Ihre Schlafposition zu verändern, ohne Ihre Schlafqualität zu beeinträchtigen. Eine gesündere Nachtruhe kann so einfach sein, wie Ihr altes Kissen, gegen ein Therapiekissen zu tauschen. 

Das handgefertigte und hochwertige Therapiekissen bieten durch die Auswahl hochwertiger Materialien in Verbindung mit entstaubter Späne einen hohen Komfort im Schlafzimmer.

Kann ich meine Schlafposition ändern?

Es ist nicht einfach, die Schlafposition zu ändern, die Sie die meiste Zeit Ihres Lebens eingenommen haben. Schließlich sind wir Gewohnheitstiere, und die Wissenschaft sagt, dass es zwischen 18 und 254 Tagen dauert, bis sich eine neue Gewohnheit festigt. Aber wenn Sie entschlossen sind, Ihre Gewohnheiten zu ändern, kann sich das später im Leben für Ihre Gesundheit auszahlen. 

Hier ein Tipp, der Ihnen helfen, Ihre Schlafposition zu ändern:

Schlafen Sie mit einer bis zu 12kg schweren Gewichtsdecke. Unsere Therapiedecke hilft Ihnen nicht nur beim Einschlafen, sondern das zusätzliche Gewicht der Decke kann auch dazu beitragen, dass Sie während der Nacht auf dem Rücken liegen und sich weniger hin- und her wälzen, um die richtige Position zu finden. Darüber hinaus sorgt das Gewicht der Decke für einen entspannten und ruhigen Schlaf. Die Tiefschlafphasen werden verlängert und Sie fühlen sich am nächsten Tag erholt und ausgeruht. 

Es besteht kein Zweifel daran, dass die richtige Schlafposition einen großen Einfluss auf Ihre Gesundheit und Schlafqualität haben kann. Jede Schlafposition hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt. Doch eines haben alle Positionen gemeinsam: Eine Gewichtsdecke kann Ihren Schlaf und Ihre Gesundheit auch über die Schlafposition hinaus verbessern!

Jetzt 28 Tage Probeschlafen!

Die bis zu 12 kg schweren Gewichtsdecken helfen Erwachsenen oder Kindern bei Schlafproblemen, Stress, Angstattacken, Autismus, ADHS und mehr! Testen Sie oder Ihr Kind eine Therapiedecke für 28 Tage.

  • Kostenloser Versand
  • Gratis Umtausch
  • 28 Tage Probeschlafen
  • 100% Geld-Zurück-Garantie
Zu den Therapiedecken

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft