Wie Therapiedecken bei Depressionen helfen können


 

Wann ist es nur ein Stimmungstief und wann eine Depression?

Jeder Mensch durchlebt Phasen im Laufe des Lebens, in denen sich Probleme anhäufen, Schicksalsschläge das gewohnte Leben ins Wanken bringen und man sich vor Verzweiflung nur noch verkriechen möchte. Wenn diese Niedergeschlagenheit länger anhält und von weiteren Merkmalen wie Antriebslosigkeit, negativen Gedanken und Schlafstörungen geprägt ist, ist eine Depression nicht ausgeschlossen. Oftmals gibt es kein ausschlaggebendes Ereignis mehr für das andauernde Stimmungstief, dennoch können sich Betroffene schwer von der grauen Blase befreien. 

Wie wichtig Hilfe von Außen ist: Umfeld und ärztliche Behandlungen

Depression ist ein Begriff, den wir schnell mal im Alltag verwenden ohne uns bewusst zu sein, wie viele Menschen tatsächlich von dieser Erkrankung betroffen sind. Häufig werden Betroffene nicht ernst genommen und das Thema tabuisiert, indem davon ausgegangen wird, dass eine Partynacht oder eine Shoppingtour die derzeitige Phase in Luft auflösen kann. Dabei sollte das Umfeld behutsam mit solchen Verhaltensänderungen umgehen und der betroffenen Person Unterstützung und Hilfe anbieten. An Depressionen erkrankte Personen müssen den Leidensdruck nicht hinnehmen, denn inzwischen gibt es zahlreiche psychotherapeutische als auch medikamentöse Behandlungen. 

Wie der Heilungsprozess zuhause mit Gewichtsdecken unterstützt werden kann

Oft leiden Menschen mit Depressionen auch an anderen Erkrankungen wie Angst- oder Wahrnehmungsstörungen, die die Symptome wie Schlaflosigkeit verschlimmern können. Gerade der fehlende Antrieb sorgt dafür, dass man sich weniger bewegt - das Gehirn wird kaum durchblutet und das Hormon Serotonin wird verringert ausgeschüttet. Serotonin, das bei Dunkelheit in Melatonin umgewandelt wird, macht uns normalerweise müde und lässt uns durchschlafen. Betroffene können diesen Teufelskreis durchbrechen, indem sie nachts eine Therapiedecke verwenden. Die gewichtete Decke verbessert die Sensorische Integration, indem der Körper durch den Druck geerdet und spürbar wahrgenommen werden kann. Auch bei Angststörungen kann eine Therapiedecke helfen, denn das Gewicht vermittelt gleicht einer Umarmung und vermittelt Geborgenheit. Der Schlaf kann mit der Gewichtsdecke gezielt verbessert werden, wodurch neue Energie und Zuversicht für den kommenden Tag geschöpft werden kann. Ergänzend zur professionellen Behandlung kann die Therapiedecke Menschen mit Depressionen auf ihrem Heilungsprozess begleiten und unterstützen. 

Informationen zu Hilfsangeboten z.B. in Ihrer Umgebung finden Sie hier.

Jetzt 28 Tage Probeschlafen!

Die bis zu 12 kg schweren Gewichtsdecken helfen Erwachsenen oder Kindern bei Schlafproblemen, Stress, Angstattacken, Autismus, ADHS und mehr! Testen Sie oder Ihr Kind eine Therapiedecke für 28 Tage.

  • Kostenloser Versand
  • Gratis Umtausch
  • 28 Tage Probeschlafen
  • 100% Geld-Zurück-Garantie

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen